Über uns Service Schlüsseldienst Einbruchschutz Schliessanlagen Jobs Webseiten Sitemap
Startseite Einbruchschutz Türsicherung

Einbruchschutz


Fenstersicherung Türsicherung

Kontakt Impressum Datenschutz

Türsicherung

Türsicherungen

Die Zahl der Einbrüche in Mehrfamilienhäusern nimmt stetig zu. Die Einbrecher kommen vielmals mit Brachialgewalt in die Wohnungstüre. Die Statistiken zeigen das Einbrüche und Einbruchsversuche durch Aushebeln verursacht wird. Ein Rückgang ist nicht zu erwarten. Schützen Sie Ihre Eingangstüre mit zusätzlichen Türschlössern und Bandseitensicherungen. Hier einige Beispiele:

Schlüsseldienst München - Einbruchschutz durch Türsicherung in München

Querriegelschloss

Ein Querriegelschloss schützt vor Einbruch und Einbruchsversuchen über die komplette Türbreite. Es werden stabile zusätzliche Verriegelungspunkte eingebaut. Die Riegel der Querriegelschlösser sind nicht massiv sondern Hohl, das hat den Vorteil das bei massiver Beanspruchung der Riegel sich in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Empfehlenswert ist auch eine Panzerplatte sowie ein hochwertiges Sicherheitsschloss mit Sicherungskarte.

Es genügt nicht, ein einfaches Schloss einzubauen, es muss die Türe im ganzen betrachtet werden um einen Einbruch zu verhindern.

Schlüsseldienst München - Einbruchschutz durch Türsicherung in München

Panzerplatte

Ein zusätzliches Türschloss ist von aussen auch sichtbar, das heisst, es ist eine Absicherung an der Türe vorhanden und schreckt Einbrecher ab.

Schlüsseldienst München - Einbruchschutz durch Türabsicherung in München

Zusatzschloss mit Sperrbügel

Ein anderes Beispiel für die zusätzliche Absicherung einer Türe ist dieses Zusatzschloss mit Sperrbügel. Wenn der Sperrbügel eingerastet ist, kann die Türe einen Spalt weit geöffnet werden. Die Türe ist aller immer noch nicht offen und schützt vor Unbefugten betreten des Anwesens.

Lassen Sie sich von uns beraten, wir als Meisterbetrieb haben schon sehr viele Wohnungen und Häuser gegen Einbruch abgesichert und wissen was zu tun ist. Nutzen Sie unsere Sicherheitsberatung oder gehen Sie zur nächstgelegenen Polizeidienststelle oder Beratungsstellen der Landeskriminalamtes.